Showcase

Wirkstoffverluste und Kontaminierungen dank CT vermeiden

Um Wirkstoffverluste oder Kontaminierungen eines Wirkstoffes zu verhindern, setzen viele Hersteller von Medikamenten auf die Dichtheitsprüfung durch Computertomografie (CT).

Völlig zerstörungsfrei lassen sich Produkte dank CT prüfen, es können Schwachstellen aufgezeigt und kundenseitig Rückschlüsse daraus gezogen werden. So kann eine zuverlässige Qualitätssicherung gewährleistet werden.

MessX AG führt Baugruppenanalysen durch, damit Hersteller sicherstellen können, dass keinerlei Wirkungsverluste oder Diffundierungen ihrer Medikamente auftreten können. So werden z.B. Blister-Verpackungen (Alu/PVC, Alu/PVDC oder Alu/Alu) mittels Computertomografie geprüft. Wichtig zu erfahren ist, ob eine Ablösung der verschiedenen Folienschichten (Träger-/Bodenfolie, Klebe-/Dickschicht etc.) stattfindet, ob die Perforationen zwischen den Tabletten oder die Aussparung für die Tablette gemäss Spezifikation ist. Ebenso können verschiedene durch Hitze geprägte Blister analysiert werden, um die Schnittstelle der Fehlererzeugung festzustellen. Mittels CT-Daten können in der Herstellung Kosten und Ausschuss verringert und die Qualität sichergestellt werden.

 

Führend in industrieller Messtechnik
Die MessX AG ist ein unabhängiges, eigenständiges Unternehmen für industrielle Messdienstleistung im Bereich der Computertomografie in der Schweiz. Sie verfügt dabei über langjähriges Know-how und modernste CT-Systeme.

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info | Nur essentielle Cookies zulassen