Mückenschutz dank "Gewitter am Handgelenk"

Das revolutionäre Mückenschutzarmband nopixgo® verhindert Mückenstiche durch "Gewitter am Handgelenk" - anstelle von giftiger Chemie. Für die Fertigung der Wearables-Elektronik in hoher Stückzahl setzt die NopixGlobal AG auf das Know-how von Iftest.

Es war der Erfinder und Physiker Kurt Stoll, der von der grossen Not malariainfizierter Kinder berührt wurde, und einen neuen Lösungsansatz wählte. Rasch war für ihn klar, dass er anstelle chemischer Wirkungsmechanismen die physikalisch-evolutionären Eigenschaften von Mücken erforschen musste, um eine wirksame und gleichzeitig ungiftige Lösung gegen lästige und gefährliche Stechmücken zu finden.

 

Funktionsweise von nopixgo: Gewitter am Handgelenk

Unwetter sind für Mücken eine lebensbedrohliche Gefahr. Sobald sie Anzeichen eines aufziehenden Gewitters wahrnehmen, verfallen sie deshalb in einen Schutzmodus in welchem sie ihr Stechbedürfnis ihrem Selbstschutz unterordnen. In der Folge zeigt die Mehrzahl der Mücken ein passives Verhalten oder flieht.

Aufziehende Gewitter sind durch atmosphärische Entladungen sowie elektromagnetische Wellen und Felder für Mücken schon weit entfernt spürbar. Diese Umweltreize werden durch die  Sensillen (haarähnliche Sinnesorgane) ans Mückenhirn (Gangleon) weitergeleitet. Ein in der DNA verwurzelter Instinkt löst daraufhin eine natürliche Schutzreaktion aus. Anders als auf chemische Impulse kann sich die Mücke nicht an diese Reize gewöhnen, da diese tief in der DNA verwurzelt sind. Nopixgo imitiert diese natürlichen Reize und senkt so das Risiko von Mückenstichen ohne den Einsatz von Chemie. Die Hightech-Elektronik als Herzstück des Wearable simuliert Signale ähnlich den Entladungen eines Unwetters und reduziert so im Umkreis von rund zwei Metern das Risiko von Mückenstichen erheblich.

 

Positive Kundenerlebnisse weltweit

Seit der Erfindung durch Kurt Stoll hat sich viel getan: Vor drei Jahren wurde Unternehmer Richard Karlsson auf die als Grundlagenpatent geschützte Erfindung aufmerksam und erkannte das grosse Marktpotenzial. Heute ist er CEO der NopixGlobal AG, die eine exklusive, weltweite Verkaufslizenz besitzt. Die Erfolgsgeschichte von nopixgo wird nun in raschem Tempo fortgeschrieben. Denn die Vorteile des Produkts sind vielseitig: Dazu gehören ein effektiver Schutz vor Mückenstichen, der Verzicht auf giftige Chemikalien sowie eine deutlich einfachere Handhabung. Diese Vorteile gewährleistet das Mückenschutzarmband bei einer extrem tiefen elektromagnetischen Strahlenbelastung. Der ausschlaggebende SAR-Wert liegt über 100 Mal tiefer als derjenige von gängigen Smartphones. Eine grosse Zahl von Anwendern hat nopixgo denn auch bereits auf verschiedenen Kontinenten erfolgreich erprobt. Ihre positiven Erfahrungen führen zu einer wachsenden Akzeptanz des Schweizer Produkts und einer stark wachsenden weltweiten Käuferschaft.

 

Iftest-Know-how ermöglicht Produktoptimierungen

Für die geplante Expansion war die NopixGlobal AG auf der Suche nach einem EMS-Dienstleister, der die Wearables-Elektronik für nopixgo in hohen Stückzahlen und einwandfreier Qualität produzieren kann. Mit Iftest fand der nopixgo-Anbieter gleichzeitig einen Partner, der durch sein Know-how in der Industrialisierung und besonders im Elektronik-Design Produktoptimierungen vorantreiben konnte. So verfügt Iftest über einen erfolgreichen Leistungsausweis in der Industrialisierung und Massenfertigung von Smartwatch-Elektronik, die in einer Reihe von renommierten Schweizer Uhrenmarken zum Einsatz gelangt. Dazu NopixGlobal CEO, Richard Karlsson: «Bei Iftest haben wir in jedem Bereich – Kundenbetreuung, strategischer Einkauf, Entwicklung und Serienproduktion – einen Ansprechpartner, der rasch auf unsere Bedürfnisse eingeht. Dank einer Optimierung des Designs durch Iftest konnten wir eine 30-prozentige Leistungssteigerung von nopixgo erzielen. Gerade auch bei ganz pragmatischen Themen wie der für Produktkosten und -verfügbarkeit zentralen Komponentenauswahl bietet uns Iftest eine hervorragende Unterstützung. Alles in allem ist Iftest der perfekte Partner für NopixGlobal.»

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Auftragsfertigung Elektronik
    Elektronische Baugruppen und Systeme

Anwendungsbereich:
Weitere Anwendungen

Anbieter, der diesen Showcase präsentiert

IFTEST AG

Iftest ist Ihr Partner für die Entwicklung, Industrialisierung und…
Weiter lesen
Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von  Bernd Maisenhölder

Bernd Maisenhölder

IFTEST AG

Diesen Showcase merken

Diese Seite teilen