Smartwatch Elektronik trifft auf Medizinische Wearables

Iftest hat umfangreiche Erfahrung mit miniaturisierter Smartwatch Elektronik. Diese eignet sich hervorragend für den Einsatz in den Anwendungen der Connected Healthcare und Medizinischen Wearable Devices.

Mit der Smartwatch die Gesundheit im Blick

Apple und Google heissen plötzlich die Konkurrenten der renommierten Schweizer Uhrenmarken. Die sogenannten Connected Watches verknüpfen die Uhr am Handgelenk mit sämtlichen digitalen Ressourcen. Wireless, versteht sich. Und auch im Healthcare-Bereich halten die smarten Produkte Einzug mit Fitness- und Gesundheitsfeatures, wie kontinuierlicher Herfrequenzmessung und Schlafüberwachung.

Neue Technologien im Bereich Sensorik, Low-power, drahtlose Kommunikation und Batterietechnologien liefert die Basis für neue Anwendungen in der Elektronik in Smartwatches und Medizinischen Wearable Devices. Gemeinsam mit dem Centre Suisse d'Electronique et Microtechnique (CSEM) arbeitet Iftest an der Miniaturisierung von Elektronik für diese Anwendungen.

 

Technologische Herausforderung und Lösungsansatz

Im Rahmen der Partnerschaft mit dem CSEM ist Iftest spezialisiert auf die Industrialisierung und Elektronik Serienfertigung. Grundlage der Expertise von Iftest ist ein eigens entwickelter Prozess, der die durchgängie Prozessierung ultradünner Leiterplatten mit bis zu 100 Komponenten je einzelnem Smartwatch Board ermöglicht. Mit einer Dicke von nur 0.3mm sind diese ideal in Smatwatches und Wearables integrierbar. Auch was die Genauigkeit angeht, weiss Iftest um die hohen Standards der Uhrenhersteller. So liegt die geforderte Präzision von bis zu 50 Mikrometer lateral deutlich über den Anforderungen der EMS-Industrie. Möglich macht dies eine spezielle Trenntechnologie. Die Nutzenfräs-Technologie welche bei Iftest entwickelt wurde, erlaubt es, dass am Ende des Fertigungsprozesses die Leiterplatte in die einzelnen Smartwatch Boards vereinzelt wird - mit einer minimalen Stressbelastung der einzelnen Smartwatch-Boards. Diese könnte sonst zu einer Beschädigung wesentlicher Bauelemente führen. Ein optimiertes PCB-Design spielt ebenfalls eine wichtige Rolle dabei, dass der optimierte Fertigungsprozess eine Kapazität von bis zu 4'000 Smartwatch Boards pro Tag ermöglicht.

Mehr Informationsmaterial unter folgendem Factsheet Smartwatch Elektronik:

https://www.iftest.ch/wp-content/uploads/2017/07/IFTEST-Factsheet-Smartwatch-Elektronik.pdf

 

Anwendungen von Medizinischen Wearable Devices

In Zukunt möchte Iftest mit den Anwendungen in die Medizin gehen, es wird Wearables geben, die beispielsweise die Medikamententherapie durch komplementäre Medizinprodukte massiv unterstützen und den Betroffenen dadurch das Leben erleichtern.

 

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Auftragsfertigung Elektronik
    Elektronische Baugruppen und Systeme

Anwendungsbereich:
Weitere Anwendungen

Anbieter, der diesen Showcase präsentiert

IFTEST AG

Iftest ist Ihr Partner für die Entwicklung, Industrialisierung und…
Weiter lesen
Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von  Bernd Maisenhölder

Bernd Maisenhölder

IFTEST AG

Diesen Showcase merken

Diese Seite teilen