Keynote: Funktionelle Mikrostrukturen im Dienste der Medizin

Prof. Dr. Magnus Kristiansen, Leiter INKA der FHNW, zeigt, wie sich durch die Strukturierung von Kunststoffen auf der Mikro- oder gar Nanoskala die Oberflächeneigenschaften modifizieren lassen ohne dabei die Zusammensetzung des Materials zu verändern. Wo führt das hin?

 

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Forschung und Entwicklung
    Materialentwicklung

Ihre Kontaktperson für dieses Video
Foto von Prof. Dr. Per Magnus Kristiansen

Prof. Dr. Per Magnus Kristiansen

FHNW Hochschule für Technik; INKA - Institut für nanotechnische Kunststoffanwendungen

Dieses Video merken
Weitere Videos

Weitere Inhalte zu diesem Thema

Diese Seite teilen