Wie man mit vorgegebenen Grenzen umgeht

Die Grenzen der implantierbaren Therapien zu verschieben bedeutet auch, die Grenzen der implantierbaren Geräte zu verschieben. Dr. Thorsten Göttsche, CTO Osypka AG, zeigt am Beispiel einer neuartigen Brain-Interface-Anwendung, wie man mit solchen Grenzen umgeht und darüber hinaus gehen kann.

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Forschung und Entwicklung
    Anwendungsentwicklung

Anwendungsbereich:
Aktive Implantate

Ihre Kontaktperson für dieses Video
Foto von  René Ziswiler

René Ziswiler

Swiss Medtech Expo

Dieses Video merken
Weitere Videos

Weitere Inhalte zu diesem Thema